Title
Direkt zum Seiteninhalt
Endo-Parasiten: Spul- und Hakenwürmer

Spulwürmer/Hakenwürmer (Zoonose!)
Die bis zu 10 cm langen adulten Spulwürmer leben im Dünndarm schädigen den Wirt durch Entzug von Nährstoffen, Hakenwürmer durch den Entzug von Blut. Die Übertragung erfolgt durch aufgenommene Wurmeier, über die Katzenmutter über den Nabelstrang oder Milch oder durch das Fressen infizierter Beutetiere. Die Behandlung erfolgt durch entsprechende Wurmmittel für Katzen!


Foto: Spulwürmer

Krankheitsanzeichen:
  • Im Allgemeinen bleibt der Befall mit Spulwürmern bei Katzen symptomlos
  • Erst bei stärkerem Befall können struppiges Fell, vermindertes Wachstum, Haarausfall, Abmagerung, Austrocknung, Erbrechen, Durchfall oder sogar auch Verstopfung auftreten. Gelegentlich können Würmer erbrochen werden

Vorbeugung:
  • Tiere regelmäßig entwumen
  • gründliche Desinfektion der Umgebung bei Befall



"Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze."
- Sprichwort aus Italien -
Wichtige Infos:
(0162) 8953395
Katzenwissen-online.de
Zurück zum Seiteninhalt