leerpixel

Geburts-Checkliste für trächtige Katzen

Wenn man eine trächtige Katze daheim hat und die anstrengende Geburt kurz bevor steht, sollte man alles tun, es der werdenden Mama es so leicht wie möglich zu machen.

vor der Geburt...

  • Wurfplatz für die Katze herrichten,
  • mit Tüchern (kein Frotte!) oder Pinkelunterlagen auslegen,
  • Telefonnummer Tierarzt für den Notfall,

wann steht die Geburt bevor...

  • der Schleimpfropfen geht ab (danach kann es noch ca. 24 Stunden dauern),
  • Körpertemperatur geht auf 37-37,5° Grad  runter,
  • wenn Nest vorhanden ist, wühlt sie darin rum,
  • Zitzen sind dick und rosa,
  • Wachsschicht an den Zitzenspitzen wird weggeleckt,
  • sie wird öfter ihr Hinterteil putzen,
  • einige Katzen fressen vor der Geburt nichts mehr, andere hauen rein,
  • sie Milchleiste schwillt an,

während der Geburt...

  • Wurfabstände können bis zu ca. 2 Stunden dauern,
  • darauf achten, dass die Nachgeburt ebenfalls den Geburtskanal verlässt (Katze wird diesen fressen!),
  • schwächelnde Kitten um die Nase mit Rescue-Tropfen einreiben,
  • Geburtshilfe: Nur helfen und ein wenig am Kitten ziehen, wenn die Katze unter einer Presswehe steht (dazu bitte ein Frottewaschlappen verwenden!)
  • Frubiase-Calcium-Ampullen aus der Apotheke (Mischverhältnis: Halbe Ampulle mit gleicher Menge Wasser mischen und in einer Einwegspritze ohne Nadel aufziehen) und dieses während oder nach der Geburt der Katzenmama verabreichen. Bitte nicht mehr als 1 Ampulle geben (Durchfall auslösend!),

nach der Geburt...

  • 1-3 Tage nach der Geburt können Nachblutungen auftreten,

ab der dritten Lebenswoche

  • Kittenklo mit Katzenstreu (nicht klumpend!) aufstellen,

Für die Katzenmama während oder nach der Geburt

  • Eigelb, mit etwas lauwarmen Wasser, etwas Milch und einem halben Teelöffel Traubenzucker mischen,
  • Arnika D6 2 x am Tag zur Beruhigung und Zurückbildung der Gebährmutter,



Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de