Katze und Erziehung

Genau wie ein Hund, muss auch die Katze diverse Regeln lernen....

Klein Fina bettelt
Klein Fina bettelt

Missfallen äußern

Sollte sich die Katze während des Spielens mal im Arm verbeißen, sollte man ihr klar machen, dass sie es nicht darf und man sollte ein Lachen oder Kichern vermeiden. Hier kann man mit einem Fauchen oder Zischlaut warnen!

Konsequent bleiben

Bei allen Erziehungsversuchen sollte man immer konsequent bleiben. Wenn man der Katze etwas verbieten oder beibringen möchte, muss auch der Katzenhalter gewisse Regeln einhalten und ein "vielleicht" oder "manchmal" gibt es in der Katzensprache nicht!

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!

Eine Katzenbaby sollte man nicht verwöhnen. Wenn die Katze älter ist, wird sie nicht verstehen, warum jetzt etwas verboten wird, was ihr früher gestattet worden ist. Auch wenn es schwer fällt, sollte man auch bei kleinen Katzenkindern streng bleiben!

Zehenjagd

Wenn die Katze jagt auf den Zeh unter der Decke macht, bitte diesen nicht wegziehen, da es die Katze nur weiter animieren würde. Wenn die Zehen-Jagd nicht aufhört, kann man ihr ein Bettverbot geben!

Katze macht laut!

Wenn die Katze einmal herausgefunden hat, dass man springt wenn sie schreit, ist die Ruhe vorbei - auch nachts!

Betteln

Katzen lernen schnell, wie man sein Personal mit mitleidigen Blicken um den Finger wickeln kann, um kleine Leckereien zu erbetteln. Oft stellt sie sich hier auf die Hinterbeine und möchte mit mitleidigem Miauen und unter der Verwendung einer Vorderpfote etwas haben. Wenn sie mit dieser Methode zum Erfolg gekommen ist, wird sie es immer wieder machen und es wird schwer, ihnen dieses Verhalten wieder abzugewöhnen. Hier muss man lernen hart zu sein und die Katze einfach zu ignorieren. Wenn die Katze ihre Pfoten runternimmt und wieder auf dem Boden sitzt - erst dann sollte sie ein Leckerchen erhalten.

Katzen betteln weniger, wenn sie vorher gefüttert werden, bevor man selbst zu Tisch geht.

An Möbeln kratzen

Das kommt gar nicht so selten vor und hier könnten helfen...
  • mehrere Kratzmöglichkeiten anbieten,
  • Kratzsäulen mit Baldrian betreufeln, um diese geruchlich interessanter zu machen,
  • Wandkratzmatten anbringen.

Erziehung ist nur eine Frage der Konsequenz stift icon

Meinen Katzen habe ich z.B. beigebracht, dass sie auf das Wort "raus" die Küche verlassen müssen. Inzwischen hören sie sogar auf das Wort "rein", wenn sie abends vom Balkon geholt werden.



X-Stat.de