Katzenklos: Was beachtet werden muss!

Katzenklos gibt es in verschiedenen Größen, Formen und auch Farben. Erstes Kriterium sollte natürlich die Größe sein und ob ausreichend Platz in der Wohnung vorhanden ist. Aber was gibt es sonst noch zu beachten?

dummyKatzenklo Jumbo XXL mit DeckelGrosses Schalen-Katzenklo ohne DeckelKatzenklo für Katzenkinder mit Rand

Katzenklo- Mit oder ohne Klappe

Einige Katzen haben mit einem Deckel mit Klappe keine Probleme, andere wiederrum verweigern, wenn dieser vorhanden ist. Außerdem können sich die Katzen verletzen, wenn sie sich zwischen Boden und Klappe verkeilen und stecken bleiben. Letztendlich sollte man am besten auf die Klappe verzichten!

Katzenklo - Mit oder ohne Deckel

In der Natur sind Katzen immer auf der Hut, da sie bei Gefahr schnell und zu jederzeit die Flucht ergreifen müssen. Bei einem Katzenklo mit Deckel hätten sie nur den Eingang, den sie als Fluchtweg nutzen können. Wenn dieser z.B. von einem Feind/Artgenossen versperrt wird, wären sie gefangen und das wäre bei Fressfeinden ihr Todesurteil.

Bei einem Katzenklo ohne Deckel hätten die Tiere verschiedene Richtungen, die ihnen bei einer schnellen Flucht zur Verfügung ständen und damit größere Chancen zu fliehen. Aus diesem Grund mögen manche Katzen auch keinen Deckel. Angeblich soll der Deckel nur aus Bequemlichkeit der Katzenhalter entstanden sein, da sie dadurch weniger zu putzen hatten!

Anzahl der Katzenklos

Pro Katze sollte man 2 Katzenklos rechnen, da es Katzen gibt, die ihre "Geschäfte" in unterschiedlichen Klos erledigen.

Die Streuhöhe

Katzen wird es in die Wiege gelegt, ihre "Hinterlassenschaften" tief genug zu vergraben, damit sie von Fressfeinden in der Natur nicht so schnell entdeckt werden. Das betrifft unsere Wohnungskatzen zwar weniger, dennoch sollte mit der Einstreu auch hier nicht gespart werden. Maximale Füllhöhe von 5-7 cm ist optimal, denn so können die Stubentiger ihrem "Buddeldrang" nachkommen.

Die Grundreinigung

Einmal in der Woche sollte das Katzenklo gründlich gereinigt werden: Hierzu komplette Streu entsorgen und das Klo mit heißem Wasser und Desinfektionsreiniger auswaschen. Danach mit einem Tuch trocken wischen und mit neuer Streu etwa 5-7 cm hoch befüllen.

Alternativen

Neben Katzenklos aus dem Tier-Fachhandel, kann man sich auch mit Stapelboxen aus dem Baumarkt behelfen, die es in verschiedenen Größen gibt.




Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de