Nassfutter für Katzen

Nassfutter - Auf was achten!

Wie wir wissen, ist Nassfutter für die Katzen-Ernährung besser geeignet als Trockenfutter. Aber auch hier gibt es gewisse Unterschiede, auf die man als Katzenbesitzer achten sollte.

Nassfutter
Nassfutter für Katzen

Inhaltsstoffe

Auf vielen Etiketten steht immer etwas von Fleischanteil, doch wenn man genauer hinschaut, handelt es sich um tierische Nebenerzeugnisse - also Schlachtabfälle - die das Katzenfutter beinhaltet und Katzenbesitzern eine ausgewogene Katzen-Mahlzeit vorgaukelt.

Wenn man wirklich hochwertiges Katzenfutter haben möchte, wird es auf den Dosen auch als Fleischanteil deklariert und nicht als "90% Fleischanteil mit Nebenerzeugnissen" mit 4% Huhn und 4% Leber. Man sollte hier lieber etwas mehr Geld ausgeben und an die Gesundheit der Katze denken. Also nicht von den Etiketten beeinflussen lassen.

Woran kann man gesundes Katzenfutter erkennen?

  • Flüssigkeitsanteil liegt bei 70%
  • Proteingehalt liegt bei 10% oder mehr
  • Max 10% pflanzliche Bestandteile wie Kartoffeln, Möhren oder Reis
  • Keine Lockstoffe
  • Kein Zucker oder Karamell
  • Keine Konservierungsmittel
  • Kein Soja oder Sojanebenerzeugnisse
  • Keine Farbstoffe



Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de