Kaufverträge sind wichtig

Beim Kauf eines Tieres sollte zur eigenen Absicherung immer ein Kaufvertrag abgeschlossen werden.

Inhaltlich sollte im Vertrag immer folgendes enthalten sein:

  • Vor- und Zuname, Adresse des Käufers und des Verkäufers,
  • Personalausweisnummern beider Parteien,
  • Name, Geschlecht, Rasse, Farbe, Zuchtbuchnummer (bei Hauskatzen nicht vorhanden!),
  • Chip- oder Tätowierungsnummer (wenn vorhanden),
  • Impfungen, Entwurmungen,
  • Datum, Ort, Unterschrift Käufer und Verkäufer.
Der Vertrag muss immer in zwei identischen Versionen angefertigt sein, so dass sowohl der Käufer als auch der Verkäufer ein unterschriebenes Exemplar für seine Unterlagen behält.

Schutzvertrag bei Tierheimtieren

Bei Tierheimen gibt es keinen Kaufvertrag, sondern einen sogenannten Schutz- oder Abgabevertrag.   
Beispiel eines Musterkaufvertrages als PDF pfeil link extern 




Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de