Die Eingewöhnung einer Katze

Wenn eine Katze aus ihrer gewohnten Umgebung in ein neues Zuhause zieht, prasseln viele neue Gerüche und Menschen auf das Tier ein. Wichtig ist hier, dem Tier genügend Zeit zu geben, um sich an alles Neue zu gewöhnen und Vertrauen zu fassen. Man sollte das Tier nicht bedrängen und zu viel von ihm zu erwarten.

Sollte sich das Tier unterm Bett oder in einer dunklen Ecke verstecken, einfach gewähren lassen. Einfach Wasser, Futter und ein Katzenklo an seinem vorgesehenen Platz stellen und abwarten. Irgendwann wird sie vorsichtig die Wohnung erkunden und vielleicht sogar ein paar Happen essen. Oft benötigen weibliche Tiere etwas mehr Zeit als Kater!

Die ersten Tage das Tier bitte nur beobachten, und wenn die Katze nicht mehr ganz so ängstlich ist, können erste Annäherungsversuche gestartet werden. Aber bitte nicht zu viel erwarten, denn die Katze wird am Anfang immer noch etwas zurückhaltend sein und im Notfall die Flucht ergreifen.

Die erste Annäherung

Katzen sind von Natur aus sehr neugierig und verspielt, was Charaktereigenschaften sind, die man durchaus für sich nutzen kann. Man kann man sie mit einer "Spielangel", aus der Reserve locken. Je mehr Vertrauen die Katze aufbaut, um so mehr kann man sich ihr später nähern, und umso mehr wird sie später von sich aus zulassen. Es wird aber eine Menge Zeit und Geduld kosten - aber die Mühe wird sich lohnen!!!

Wenn die Katze nun etwas Vertrauen aufgebaut hat und sich auch mal kurz anfassen lässt, sollte auf "Zwangskuscheln" aber bitte verzichtet werden, da dieses mehr schadet als hilft. Die Katze wird das aufgebaute Vertrauen zum Katzenbesitzer wieder verlieren und kann diesem, wenn sie sich eingeengt fühlt, unter Umständen schwere Verletzungen zufügen.




Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de