Katzenkrankheiten: Tollwut (Zoonose)

Tollwut ist auf dem Menschen übertragbar! Erreger:
Tollwut-Virus

Übertragung:
Betroffen sind vor allem Tiere mit waldnahem Freilauf. Übertragung z.B. durch Bisse von infizierten Füchsen (weniger Katzen und Hunde) oder durch infizierten Speichel bei Hautläsionen. Die Dauer von der Infektion bis zum Ausbruch können 3 Monate bis 2 Jahre dauern.

Krankheitsanzeichen:
Erkennbar ist die Tollwut an Verhaltensänderungen bei den Tieren, da scheue Tiere auf einmal zahm, zahme Tiere auf einmal scheu werden können. Hinzu kommen Stimmveränderugen, vermehrtes Bellen oder Miauen, Schreckhaftigkeit, Aggressivität, Speichelfluss, Schluckbeschwerden, erbrechen, Durchfall, Muskelzuckungen und Lähmungen.

Behandlung:
Keine, da nach Ausbruch der Krankheit innerhalb weniger Tage der Tod folgt.

Vorbeugung:
Impfung





Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de