Katzenkrankheiten: Chlamydien (Zoonose)

Erreger:
Die gram-negativen Chlamydien bilden eine Familie der Bakterien. Sie können eine Vielzahl von Lebewesen infizieren - auch den Menschen.

Krankheitsanzeichen:
Chlamydien lösen hier insbesondere Erkrankungen (Chlamydiose) der Schleimhäute im Augen-, Atemwegs- und Genitalbereich aus mit teilweise schwerwiegenden Folgen wie Erblindung oder Unfruchtbarkeit.

Behandlung:
  • Chlamydieninfektionen sind mit Antibiotika gut behandelbar
  • Rechtzeitig behandelte Chlamydieninfektionen ziehen in der Regel keine Folgeschäden nach sich

Folgeschäden:
  • Tränenkanal vernarbt und das Auge tränt ständig

Hygiene:


Vorbeugung:
Impfung



Diese Homepage wurde erstellt von Lika-Webdesign.de

X-Stat.de